Impressionen von der Eröffnung

Für ihr langjähriges Engagement wurden Christina Schröder und Dr. Georg Welke mit dem Lichtenberger Bezirkstaler ausgezeichnet. Der erste Rundgang startet morgen, 22.06., um 11 Uhr. Treffpunkt: Weitlingstraße 33, 10317 Berlin, vor radelkowski Teilnehmende Künstler werden etwas zu ihren Arbeiten sagen, auch ich bin dabei.

9. Kunstmeile 2022

Eröffnung: am 18. Juni ab 14 Uhr bei dem Stadtteilfest Wir im Kiez auf dem Münsterlandplatz, 10317 Berlin-Lichtenberg. Weitere Informationen unter http://stk-lichtenbergmitte.de/ Ich bin bei folgenden Veranstaltungen mit dabei: 22.06.2022 11:00 Uhr Gemeinsamer Rundgang,Treffpunkt: Margaretenstraße / Ecke Weitlingstraße (Margaretenstraße – Bahnhof Lichtenberg) 30.06. 2022 18:00 bis 19:00 Uhr: Lesung mit Teilnehmenden der Kunstmeile, W43, Weitlingstr. 43,… 9. Kunstmeile 2022 weiterlesen

Kulturcafé Nummer 5

Bereits zum 5. Mal lese ich im Kulturcafé, Grünes Haus Hellersdorf, Boitzenburger Straße 52-54, 12619 Berlin.Wann? Mittwoch, 25.05.2022, 15 Uhr. Ich stelle mein Buch „Der halbe Mann und andere Geschichten“ vor, welches im vergangenen Jahr erschien. Der Eintritt kostet 3,50 €, ein Stück Kuchen und Kaffee sind inclusive. Das Café ist bereits ab 14:30 geöffnet,… Kulturcafé Nummer 5 weiterlesen

carpe diebus

Carpe diem ein lachen pflückendvom sonnigen zweig des morgens hüpft mir eine Melodie ins ohr mein poetisches kindfängt mir die Noten und stimmt mich ein auf meines Tages Sinn

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Texte

Lesungs-Auszeit im Januar

Meine erste Lesung seit zwei Jahren! Beinahe wäre sie, wie bereits 2021, abgesagt worden. Darum danke ich den Organisatorinnen Brunhild Hauschild und Gudrun Bernhagen (ebenfalls Autorinnen), für ihre Hartnäckigkeit und dem HellMa-Frauenzentrum in der Marzahner Promenade für die Gastfreundschaft. Trotz Corona und widriger Straßenverhältnisse aufgrund glatter Gehwege, waren wir immerhin zu siebent und hatten- natürlich… Lesungs-Auszeit im Januar weiterlesen

Hallo Weihnachtsmann

Einen Tag vor Heiligabend stand ein kleiner Junge mit leuchtenden Augen in der Tram und schaute immer wieder zum anderen Ende des Waggons. „Hallo Weihnachtsmann!“ Er winkte, der Weihnachtsmann winkte zurück. Das wiederholte sich einige Male. Als er und seine Mutter aussteigen mussten, rief er ganz aufgeregt: „Tschüss Weihnachtsmann!“ Und beide winkten sich noch so… Hallo Weihnachtsmann weiterlesen