25 Jan

Sinne(s)wandel(n) – Die Ausstellung

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen.“
Mit diesem Goethe-Zitat und ihren bemerkenswerten Arbeiten lud uns Petra Wölfel-Schneider zum Sinne(s)wandel(n) ein.
Die wunderbare Vernissage am 24.01.2019 fand unter dem Dach vom Wohnverbund Hönow, Projekt der Mittendrin in Brandenburg gGmbH statt.

Viele waren gekommen, um der Künstlerin, ihren Werken, aber vor allem ihr als Mensch und Weg-Gefährtin Anerkennung zu zollen, und um diesen Abend mit ihr gemeinsam und ihren spannenden Bildern zu verbringen.

Gastgeber Matthias Brühl, fand dafür sehr berührende Worte. „… umso mehr freue ich mich über diese Ausstellung, weil sie für mich nicht nur die Handschrift einer Künstlerin, sondern vor allem die Handschrift eines Menschen ist, vor dem ich eine große Hochachtung habe.“
16 Jan

„Heimkehr“ im Alexianer

Einladung zur Ausstellung „Heimkehr“
von Constanze Wiechert
im Alexianer St. Joseph Berlin, Gartenstraße 1, 13088 Berlin.

Vernissage: 17.1.2019, 15 Uhr.
Die Künstlerin ist anwesend.

Heimkehr

Die Ausstellung kann montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr in der Galerie im Obergeschoss des St. Alexiusgebäude besichtigt werden.

Hier können Sie schon mal einen Eindruck von der Vielfalt und dem Können der Künstlerin bekommen.

31 Jul

„Blickverschiebung“

Heißt die mittlerweile neunte Ausstellung des Berliner Fotografen Thomas Bechtle.

„Jeder hat seinen eigenen Blick, wie er die Welt  um sich herum wahrnimmt. Oft sehen wir etwas Bekanntes immer wieder aus der gleichen Perspektive. Mit meiner Ausstellung ‚Blickverschiebung‘ möchte ich Berlin aus einem anderen Blickwinkel zeigen.“

Thomas BechtleFoto: Thomas Bechtle

Ort der Ausstellung:
Mittelpunktbibliothek „Ehm Welk“, Alte Hellersdorfer Straße 25, 12629 Berlin.
Dauer der Ausstellung:
Bis 28.9.2018
Vernissage: 02.08.2018, 17 Uhr
Eintritt frei

Erinnerst du dich noch, lieber Thomas, wie alles begann?
Gruppenausstellung und dann deine erste eigene Fotoausstellung
2016 im Café Mahlsdorf.

15 Jul

Die Türen von HG Kroiß

Die Galerie hat 24 Stunden lang geöffnet.
„Türen, Tore, Pforten…“ Neue Fotoausstellung von Hans-Georg Kroiß im UKB.

Waren Sie schon einmal im Unfallkrankenhaus Berlin? Kennen Sie die Magistrale, die viel mehr ist, als nur ein langer Hauptgang, mit den wechselnden Ausstellungen?
Zugegeben, wer geht schon freiwillig in ein Krankenhaus.

Ich habe schon in der Vergangenheit darüber geschrieben, wie sehr mir der besondere Blick von Hans-Georg Kroiß für Details, scheinbar Unscheinbares, gefällt. Seine Fotografien laden die Fantasie ein.
Zwei von der Hängung hat er mir für die Ankündigung zur Verfügung gestellt, noch im Juli treffe ich mich vor Ort mit ihm.

Bis Oktober haben Sie die Gelegenheit, die Ausstellung  dort zu sehen.

Fotos im Beitrag: Hans-Georg Kroiß (2), Astrid Reimann (2)

27 Mai

Petra Wölfel-Schneider

SINNE(S)WANDEL(N)

Petra Wölfel-Schneider lädt uns ein, die Welt mit ihren Augen zu sehen.

petra ausstellung

Am Mittwoch, 30.05.2018 um 15 Uhr
eröffnet sie im Grünen Haus Hellersdorf, Boizenburger Str. 52 – 54, 12619 Berlin ihre eigene Ausstellung (die erste nach ca. 10 Jahren!)
Denn diese interessante Frau steht eigentlich sonst auf der anderen Seite – sie organisiert die monatlich wechselnden Ausstellungen anderer Künstler im Kino Kiste.

Dort haben auch wir uns vor zwei Jahren kennen gelernt.
Inzwischen gibt es eine anregende Freundschaft, Petra illustriert mit feinem Gespür und Stift meine Geschichten, zwei sind bereits als Buch erschienen, ein neues Projekt ist in Arbeit.

Zur Vernissage liest Petra  eine eigene Kurzgeschichte.

Insofern ist es nicht nur für sie, sondern auch für mich ein sehr besonderer Tag, den sicher viele ihrer Weggefährten mit ihr teilen wollen.
Wie u.a. auch Winny Sharé mit ihrer Stimme und Gitarre.

Mittwoch, 30.05. 2018, 15 Uhr.
Das Café ist ab 14:30 geöffnet.
Eintritt 3,50 € (Eine Tasse Kaffee/Tee und ein Stück Kuchen sind inclusive.)
Die Bilder sind weiterhin täglich von 9-18 Uhr dort zu sehen.