25 Jan

Sinne(s)wandel(n) – Die Ausstellung

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen.“
Mit diesem Goethe-Zitat und ihren bemerkenswerten Arbeiten lud uns Petra Wölfel-Schneider zum Sinne(s)wandel(n) ein.
Die wunderbare Vernissage am 24.01.2019 fand unter dem Dach vom Wohnverbund Hönow, Projekt der Mittendrin in Brandenburg gGmbH statt.

Viele waren gekommen, um der Künstlerin, ihren Werken, aber vor allem ihr als Mensch und Weg-Gefährtin Anerkennung zu zollen, und um diesen Abend mit ihr gemeinsam und ihren spannenden Bildern zu verbringen.

Gastgeber Matthias Brühl, fand dafür sehr berührende Worte. „… umso mehr freue ich mich über diese Ausstellung, weil sie für mich nicht nur die Handschrift einer Künstlerin, sondern vor allem die Handschrift eines Menschen ist, vor dem ich eine große Hochachtung habe.“
03 Jan

Kalendernotiz: Januar

Es gibt Neuigkeiten von meiner lieben Freundin Petra Wölfel-Schneider:
Nachdem sie auch meine Kurzgeschichten in „Das Fenster gegenüber“  wundervoll illustriert hat, arbeitet sie zurzeit an ihrem ersten eigenen Buch.

Petra malt -WS

Foto: Gerald Schneider

Und sie stellt (endlich wieder) aus:

SINNE(S)WANDEL(N)
Malerei und Grafik
Vernissage: Donnerstag, 24.1.2019, 17 Uhr, Eintritt frei
Mittendrin-in-Berlin-Brandenburg gGmbH
Hönower Bauernhof (Dorfstraße 41, 15366 Hönow)

An diesen Ort habe ich nur positive Erinnerungen.

Petra ist ja seit vielen Jahren in der „Kiste“ aktiv und dort gibt es diesen
Januar-Leckerbissen:
Lesung & Filmgespräch mit dem Schriftsteller Ingo Schulze.
23.01.2019, 19 Uhr, Kino „Kiste“, Heidenauer Straße 10, 12627 Berlin
Eintritt 5,– oder die Kinokarte zu „Adam & Evelyn“ (ab 10.01.19 im Kino KISTE)

27 Mai

Petra Wölfel-Schneider

SINNE(S)WANDEL(N)

Petra Wölfel-Schneider lädt uns ein, die Welt mit ihren Augen zu sehen.

petra ausstellung

Am Mittwoch, 30.05.2018 um 15 Uhr
eröffnet sie im Grünen Haus Hellersdorf, Boizenburger Str. 52 – 54, 12619 Berlin ihre eigene Ausstellung (die erste nach ca. 10 Jahren!)
Denn diese interessante Frau steht eigentlich sonst auf der anderen Seite – sie organisiert die monatlich wechselnden Ausstellungen anderer Künstler im Kino Kiste.

Dort haben auch wir uns vor zwei Jahren kennen gelernt.
Inzwischen gibt es eine anregende Freundschaft, Petra illustriert mit feinem Gespür und Stift meine Geschichten, zwei sind bereits als Buch erschienen, ein neues Projekt ist in Arbeit.

Zur Vernissage liest Petra  eine eigene Kurzgeschichte.

Insofern ist es nicht nur für sie, sondern auch für mich ein sehr besonderer Tag, den sicher viele ihrer Weggefährten mit ihr teilen wollen.
Wie u.a. auch Winny Sharé mit ihrer Stimme und Gitarre.

Mittwoch, 30.05. 2018, 15 Uhr.
Das Café ist ab 14:30 geöffnet.
Eintritt 3,50 € (Eine Tasse Kaffee/Tee und ein Stück Kuchen sind inclusive.)
Die Bilder sind weiterhin täglich von 9-18 Uhr dort zu sehen.